Freitag, 17.02.2017

Eintracht Frankfurt: Marc Stendera kehrt nach einem Kreuzbandriss zurück

Stendera: "Ich hatte nie Zweifel"

Marc Stendera von Eintracht Frankfurt kehrte Anfang der Woche nach einem überstandenen Kreuzbandriss auf den Trainingsplatz zurück. In seiner neunmonatigen Leidenszeit hat er nie den Glauben an ein Comeback verloren.

Jetzt bei Tipico wetten - und 100€ Neukundenbonus sichern!
"Ich hatte nie Zweifel, dass ich wieder zurückkomme. Ich bin doch noch jung und habe so viel vor mir. Deshalb habe ich am Ende immer positiv nach vorne geschaut", sagte der 21-Jährige im Gespräch mit der Bild. Dennoch gab es auch schwierige Momente während der Reha seines zweiten Kreuzbandrisses.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

"Klar fragt man sich: 'Warum ich? Warum schon wieder Kreuzbandriss?' Aber es bringt nichts, sich runter ziehen zu lassen. Man kann nicht ewig trauern", offenbarte er und fuhr fort: "Jeden Tag die gleichen Übungen, das nervt. Vor allem, weil du anfangs keine Verbesserungen siehst. Da verlierst du schon mal die Geduld."

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

Mittlerweile freut der Mittelfeldspieler sich wieder über seine Gesundheit. "Ich genieße einfach die Zeit. Es gibt nichts Schöneres, als auf dem Platz zu stehen."

Marc Stendera im Steckbrief

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
Frankfurt- und Hertha-Fans gingen vor dem Spiel aufeinander los

Massenschlägerei in Berlin vor Hertha-Spiel: 96 Festnahmen

Vedad Ibisevic brachte die Hertha in Führung

Erlöser Ibisevic - Hertha gewinnt Verfolgerduell

Niko Kovac spielte von 2003 bis 2006 bei Hertha

Kovac ganz cool vor Berlin-Rückkehr: "Kein großes Thema"


Diskutieren Drucken Startseite
22. Spieltag
23. Spieltag

Bundesliga, 22. Spieltag

Bundesliga, 23. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.