Fussball

Bonhof geht von Eberl-Verbleib aus

Von SPOX
Max Eberl gilt als heißer Kandidat für den Managerposten beim FC Bayern

Wer wird Sportdirektor beim FC Bayern? Nach Lahms Absage ist die Stelle noch immer vakant. Borussia Mönchengladbachs Manager Max Eberl gilt als heißer Kandidat, doch der Klub möchte seinen starken Mann nicht gehen lassen.

"Er hat einen langfristigen Vertrag und ich gehe davon aus, dass er ihn erfüllt, weil wir ein gutes und vertrauensvolles Verhältnis zueinander pflegen", stellte Vize-Präsident Rainer Bonhof in der Bild klar.

Laut der Fohlen-Legende habe man "in der Vergangenheit öfter erlebt, dass Bayern ab und an mal Unruhe bei anderen Vereinen reinbringt". Eberls Vertrag läuft bei der Borussia noch bis 2020. Für den 43-Jährigen, der laut Gladbach-Boss Rolf König "unverzichtbar" sei, wäre also eine Ablöse fällig.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Sollte eine Verpflichtung Eberls scheitern, bringt das Blatt mit Stefan Reuter einen weiteren Bundesliga-Manager ins Spiel. Der Ex-Münchner ist aktuell für den FC Augsburg tätig.

Alle News zu Borussia Mönchengladbach

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung