Fussball

Dahoud-Abschied steht offenbar fest

Von Ben Barthmann
Der Syrer befindet sich anscheinend vor einem Wechsel

Für sieben Jahre spielte Mahmoud Dahoud für Borussia Mönchengladbach. Diese Zeit scheint nun zu Ende zu gehen, soll der Mittelfeldspieler im Sommer doch innerhalb der Bundesliga wechseln.

In der letzten Saison wurde Dahoud schnell zum Stammspieler, plagte sich aber im Laufe der aktuellen Saison mit einigen Problemen. Das Interesse war jedoch schon geweckt, so wurde Dahoud unter anderem mit Juventus Turin und dem FC Liverpool in Verbindung gebracht.

Wie fussballtransfers.com nun berichtet, soll die Entscheidung des 21-Jährigen gefallen sein. Er will den Klub demnach im Sommer verlassen - allerdings nicht nach Turin oder Liverpool. Der Bericht will von einem Wechsel innerhalb der Bundesliga erfahren haben.

Demnach wäre Borussia Dortmund Favorit auf eine Verpflichtung des U-Nationalspielers. Bereits im Sommer soll sich der BVB um Dahoud bemüht haben, scheiterte damals aber an Sportdirektor Max Eberl. Rund zehn Millionen Euro sollen nun Argument genug sein. Neben Dortmund ist wohl auch RB Leipzig weiterhin ein Thema.

Alles zu Gladbach

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung