Fohlen-Fans wollen Protestaktion gegen RB starten

Gladbach-Fans schweigen 19 Minuten gegen RB

SID
Freitag, 17.02.2017 | 15:56 Uhr
Fohlen-Fans wollen gegen RB Leipzig protestieren
Advertisement
Premier League
Sa18:30
Meister vs. Tabellenführer: Chelsea - ManCity
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Eredivisie
Alkmaar -
Feyenoord
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

Die aktiven Fans von Borussia Mönchengladbach planen für das Heimspiel gegen RB Leipzig am Sonntag (15.30 im LIVETICKER) einen 19-minütigen Stimmungsboykott. Der Protest zielt auf Leipzigs Sponsor Red Bull ab.

"Wir rufen alle Borussen dazu auf, 19:00 Minuten lang zu schweigen. Lasst uns ab Minute 19 gemeinsam demonstrieren, was unseren Verein und seine einzigartige Fankultur ausmacht", heißt es in einer am Freitag veröffentlichten Stellungnahme, die von zahlreichen Fanklubs unterschrieben ist, darunter auch den Ultras. Die Dauer des Boykotts wurde in Anlehnung an Borussias Gründungsjahr 1900 gewählt.

Gewalt gegen RB-Fans wie vor zwei Wochen in Dortmund wird von den Fanklubs ausdrücklich abgelehnt. "Solche Bilder wie in Dortmund verurteilen wir", sagte der Gladbacher Fanprojekt-Vorsitzende Thomas Ludwig dem SID. In Dortmund war es vor dem Stadion zu gewalttätigen Angriffen auf Leipziger Fans gekommen, und in der Arena hatten BVB-Fans zum Teil beleidigende Transparente gezeigt.

Erlebe die Highlights der Bundesliga auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Den Protest gegen Leipzig begründete Ludwig mit dem Vorgehen von Red Bull. "Der Konzern hat sich einen Verein aus der grünen Wiese gepflückt und nur kommerzielle Interessen in den Vordergrund gerückt, keine sportlichen. Das war bei ähnlichen Vereinen noch anders. Dieser Paradigmenwechsel ist uns als Hüter der Fußball-Kultur ein Dorn im Auge", sagte der Vorsitzender der von Borussia anerkannte Dachorganisation und Interessenvertretung.

Alles zu Gladbach

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung