Bojan: "Geld? Fußball ist wichtiger"

Von Ben Barthmann
Montag, 13.02.2017 | 11:33 Uhr
Bojan Krkic hat sich zu seinem Engagement bei Mainz 05 geäußert
Advertisement
Primeira Liga
Live
Sporting -
Portimonense
Primera División
Live
FC Barcelona -
La Coruna
Serie A
Live
Atalanta -
Lazio
Ligue 1
Lyon -
Marseille
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
FC Porto -
Maritimo
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premiership
Hearts – Hibernian
Indian Super League
Jamshedpur -
Chennai
Indian Super League
Mumbai -
Delhi
Serie A
Crotone -
Neapel
Championship
Cardiff -
Preston
Serie A
Florenz – AC Mailand
Premiership
Celtic -
Rangers
Serie A
Atalanta -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Udinese
Serie A
AS Rom -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
SPAL
Serie A
FC Turin -
CFC Genua
Premier League
Liverpool -
Leicester
Championship
Barnsley -
Reading
Serie A
Inter Mailand – Lazio Rom
Premier League
Man Utd -
Southampton
Championship
Bristol City -
Wolverhampton
Serie A
Hellas Verona -
Juventus

Ein Barca-Wunderkind in Mainz. Noch immer gewöhnt sich der 1. FSV Mainz an Bojan Krkic und Bojan Krkic an Mainz. Der Spanier hat einiges vor, denkt aber nicht an das große Geld.

"Es geht nicht nur ums Geld, Fußball ist wichtiger", meint Bojan im Interview mit dem Kicker. Mit nun 26 Jahren spielte er bereits in Spanien, England, Italien, Niederlande und nun Deutschland. Die Zukunft ist ungeklärt, vielmehr geht es dem ehemaligen Barca-Wunderkind nun um die Gegenwart.

"Wenn ich mich entwickeln will, muss ich aus diesem Nest raus, um Erfahrung zu sammeln", ordnet er seine Zeit beim FC Barcelona ein. Es folgten zahlreiche Wechsel, bis schließlich Mainz kam: "Wichtig ist: trainieren, helfen, lernen, das Maximum geben, körperlich bereit sein."

Erlebe die Bundesliga Highlights auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Bojan hat in der Bundesliga viel vor: "Bojan plus zehn weitere Spieler - das funktioniert nicht. Genau wie es nichts bringt, zu sagen: Messi und zehn weitere. Alle elf müssen zu einem Block werden." Er stellt sich somit nicht heraus, das habe er auch in Barcelona gelernt.

Trainer nicht nach Namen beurteilen

"Wer die Schule schleifen ließ, musste auch mal ein Spiel aussetzen. Wir wurden Respekt vor dem Gegner gelehrt, Werte zu leben", sagt er über seine Ausbildung in La Masia. So sagt er auch über Trainer Martin Schmidt: "Ich finde es nicht gut, Trainer nach dem Namen zu beurteilen."

Sein Fazit nach wenigen Tagen in Mainz: "Es gibt Trainer, die keine herausragenden Fußballer waren und trotzdem sehr, sehr erfolgreich sind. Es wäre unfair gegenüber anderen Trainern, nur nach dem Namen zu gehen." Er will sich nun anpassen.

"Das ist nicht mein Kerngeschäft, aber wenn der Trainer das verlangt, steuere ich meinen Teil bei", sagt er zu Kampfgeist und Zweikämpfen. Dennoch ist er sich sicher: "Das ist meine Zone, zwischen Stürmern und Mittelfeld. Das Spiel öffnen, meinen Mitspielern Ideen mitgeben."

Alle News zu Bojan Krkic

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung