Fussball

Hertha: Schlechte Perspektive für Allan

Von SPOX
Allans Entscheidung kam bei den Hertha-Verantwortlichen nicht gut an

Die Leihgabe des FC Liverpool, Allan, hat sich dazu entschieden, für seine U-20-Nationalmannschaft zu spielen anstatt Hertha BSC beim Rückrundenstart zu unterstützen. Der Mittelfeldspieler ging nach Ecuador zu seinem Nationalteam, obwohl Hertha-Manager Michael Preetz sowie Trainer Pal Dardai ihn überzeugen wollten beim Verein zu bleiben.

"Er hat sich über unsere Argumente hinweggesetzt und wollte unbedingt nach Ecuador", sagte Preetz dem Kicker. " Man sieht, dass unsere Bedenken berechtigt waren."

Erlebe die Highlights der Bundesliga auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Allan wurde in den Qualifikationsspielen selten bis gar nicht eingesetzt und konnte in seinen knapp 160 Minuten Gesamt-Einsatzzeit wenig ausrichten. "Das ist unbefriedigend für uns und für ihn", fügte Preetz an. "Wir können uns zwar weiterhin vorstellen ihn zu behalten, aber dafür muss es eine sportliche Notwendigkeit geben."

Alles in allem haben sich die Karriereaussichten des brasilianischen U-Nationalspielers durch seinen erfolglosen Ausflug, wo sich sein Team nicht für die WM in Südkorea qualifizieren konnte, eher verschlechtert.

Alle News zu Hertha BSC Berlin

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung