Donnerstag, 16.02.2017

Werder Bremen: Frank Baumann stellt Alexander Nouri keine Jobgarantie aus

Baumann über Nouri: "Es gibt keine Garantien"

Auch nach dem Trainerwechsel zu Alexander Nouri läuft es bei Werder Bremen nicht wirklich rund. Manager Frank Baumann glaubt zwar an den Coach, eine Jobgarantie will er ihm aber dennoch nicht geben.

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

"Im Fußball lässt sich nichts ausschließen. Deshalb gibt es von uns keine Ultimaten, aber auch keine Garantien. Das weiß Alex auch", erklärte Baumann im kicker auf die Frage, ob er möglicherweise bald zu einem weiteren Trainerwechsel gezwungen wäre.

Jetzt bei Tipico wetten - und 100€ Neukundenbonus sichern!

Gleichzeitig stellt er aber auch klar, dass er mit der bisherigen Arbeit Nouris zufrieden ist: "Er wurde in einer schwierigen Situation ins kalte Wasser geworfen, konnte der Mannschaft sehr schnell einen neuen Impuls geben."

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

"Nach einer Serie von nicht gewonnenen Spielen hat er dann auch wieder die Wende geschafft, vor der Winterpause sehr erfolgreich gepunktet", erklärte Baumann und fügte an: "Von seiner Akribie und seinem Feuer, das er aufs Team überträgt, hat Alex nichts eingebüßt."

Trotzdem ist auch Baumann die Dringlichkeit von Ergebnissen bewusst. "Wir sind nicht weit weg von Erfolgserlebnissen. Hoffnung, Glaube und Überzeugung sind definitiv da", ist sich er sich sicher.

Am Kader zweifelt der Manager nicht: "Wir haben nichts unterschätzt. Im Abwehrbereich haben wir bewusst erfahrene Spieler geholt, weil wir in den vergangenen Jahren dort ein bisschen zu grün waren. Wir haben keinen Mannschaftsbereich vernachlässigt."

Alexander Nouri im Steckbrief

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
Er kann es einfach nicht lassen: Claudio Pizarro steht mit 38 Jahren offenbar vor einer weiteren Saison im Werder-Dress

Medien: Pizarro will noch eine Saison in Bremen bleiben

Serge Gnabry spielt bei Werder Bremen eine starke Saison

Medien: Bayern im Gnabry-Poker aus dem Rennen

Davie Selke soll zu seinem Ex-Klub Werder Bremen zurückkehren

Selke-Poker: Werder und RB feilschen um Ablöse


Diskutieren Drucken Startseite
31. Spieltag
32. Spieltag

Bundesliga, 31. Spieltag

Bundesliga, 32. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.