Fussball

Frings erteilt Jungwirths Wechselplänen Absage

SID
Florian Jungwirth soll den Lilien noch erhalten bleiben

Darmstadts neuer Trainer Torsten Frings hat den Abwanderungsplänen seines Defensiv-Allrounders Florian Jungwirth vorerst einen Riegel vorgeschoben. "Ich habe auch viele Träume, die nicht wahr werden", sagte der 98er-Coach vor dem Spiel des Bundesliga-Schlusslichts gegen den 1. FC Köln am Samstag (ab 15.30 Uhr im LIVETICKER).

Jungwirth liebäugelt mit einem Wechsel in die USA. Angeblich liegt dem 27-Jährigen, dessen Vertrag bei den Hessen im Sommer ausläuft, ein Angebot aus der US-amerikanischen Major League Soccer vor, die im März ihren Spielbetrieb aufnimmt. "Wir müssen erst eine gleichwertige Alternative für ihn finden. So lange das nicht der Fall ist, kann er nicht gehen", stellte Frings am Donnerstag klar.

Gegen Köln wird möglicherweise US-Nationalspieler Terrence Boyd, der diese Woche von RB Leizig nach Darmstadt gewechselt ist, sein Debüt für die Lilien geben. "Er steht auf jeden Fall im Kader. Ob er von Beginn an spielt, kann ich aber noch nicht sagen", so Frings.

Erlebe die Highlights der Bundesliga Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Ein Fragezeichen steht noch hinter dem Einsatz von Abwehrspieler Jerome Gondorf, der wegen eines grippalen Infektes diese Woche kaum trainieren konnte. "Wir hoffen, dass er am Samstag mitwirken kann", sagte Frings.

Florian Jungwirth im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung