Fussball

Caligiuri wechselt von Wolfsburg nach Schalke

SID
Caligiuri wird zu Schalke wechseln

Schalke 04 steht unmittelbar vor der Verpflichtung von Daniel Caligiuri vom VfL Wolfsburg. Vorbehaltlich der sportmedizinischen Untersuchung wird der 29 Jahre Offensivspieler bei den Königsblauen einen Vertrag bis 2020 erhalten. Die Ablösesumme soll zwischen 2,5 und 3,5 Millionen Euro liegen.

"Wir haben nach einem flexiblen Spieler Ausschau gehalten, der sowohl links als auch rechts spielen kann und die Bundesliga kennt. Beides trifft auf Daniel Caligiuri zu", sagte Schalkes Sportvorstand Christian Heidel: "Nach der Verletzung von Abdul Rahman Baba hatten wir jetzt Bedarf auf dieser Position, deshalb haben wir seine eigentlich für den Sommer angedachte Verpflichtung vorgezogen."

Caligiuri war 2013 für 4,5 Millionen Euro vom SC Freiburg nach Wolfsburg gewechselt und hatte sich zum Leistungsträger bei den Niedersachsen entwickelt. In der laufenden Saison stand er in 16 von 17 Bundesligaspielen auf dem Platz. Der Vertrag des Mittelfeldspielers bei den Wölfen wäre im Sommer ausgelaufen.

"Ich habe mich bereits sehr gefreut, als ich gehört habe, dass so ein großer Traditionsverein wie Schalke 04 an mir Interesse hat", sagte Caligiuri und fügte an: "Den endgültigen Ausschlag haben die Gespräche mit Christian Heidel und Markus Weinzierl gegeben. Sie haben mich für den Weg, den sie auf Schalke eingeschlagen haben, begeistert. Den möchte ich künftig mitgehen und zu seinem Erfolg beitragen."

Erlebe die Highlights der Bundesliga auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Schalke wollte Caligiuri bereits schon im vergangenen Sommer verpflichten. Der damalige Wolfsburger Manager Klaus Allofs lehnte aber eine Zehn-Millionen-Offerte der Schalker damals ab. Schalke hatte in der Winterpause bereits Nationalspieler Holger Badstuber von Bayern München und Zweitliga-Toptorjäger Guido Burgstaller vom 1. FC Nürnberg verpflichtet

Alles zu Schalke 04

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung