Fussball

"Wollen den Rückstand auf Frankfurt verkürzen"

Von SPOX
Naldo war mit der Leistung gegen den FCI nicht zufrieden

Das Auftaktspiel zur Bundesliga-Rückrunde konnte Schalke 04 zwar knapp mit 1:0 für sich entscheiden, doch mit der Leistung gegen den FC Ingolstadt waren die Anhänger alles andere als zufrieden. Im nächsten Duell mit Eintracht Frankfurt am Freitag (20.30 Uhr im LIVETICKER) muss eine deutliche Steigerung her.

Die Besprechung des Sieges gegen den FCI dauerte etwas länger, sodass das Training der Königsblauen am Dienstag erst 45 Minuten später als geplant über die Bühne ging. "Die Analyse hat sehr lange gedauert. Wir waren zu statisch, haben keine spielerischen Lösungen gefunden. Der erste Gedanke war, den Ball lang nach vorne zu schlagen und die zweiten Bälle zu gewinnen", zog Naldo gegenüber reviersport.de sein Fazit.

"Der Trainer hat uns gesagt, dass wir am Freitag im Spielaufbau besser sein müssen. Im Training war es schon besser", scheint der Innenverteidiger zu wissen, wie man an die Frankfurt-Partie herangehen muss. "Wir wollen den Rückstand auf Frankfurt verkürzen", gab er die Marschroute vor.

Die aufgewühlten Gemüter der Fans, die ihren Frust an der eigenen Mannschaft ausließen, scheinen für Naldo kein Problem darzustellen. "Ich kann mit den Pfiffen umgehen und konzentriere mich weiterhin nur auf mein Spiel. Ich habe auch Verständnis dafür, dass die Fans unzufrieden waren, denn wir haben kein gutes Spiel gezeigt."

Erlebe die Highlights der Bundesliga auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Dennoch würde der 34-Jährige eine andere Vorgehensweise der Anhänger begrüßen: "Besser wäre es aber, wenn sie dann nach dem Spiel pfeifen. Wir haben viele junge Spieler in der Mannschaft - und während des Spiels brauchen wir die Unterstützung unserer Fans."

Alles zu Schalke

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung