Fussball

Matip: Kamerun-Rücktritt ist ein Thema

Von SPOX
Marvin Matip kämpft mit Ingolstadt gegen den Abstieg

Kameruns Nationalmannschaft steht beim Afrika-Cup im Viertelfinale. Das Turnier läuft allerdings ohne Ingolstadts Marvin Matip und seinen Bruder Joel. Die FIFA drohte wegen ihren Absagen zuletzt mit Konsequenzen. Dennoch stehen sie zu ihrer Entscheidung.

"Ich finde es schade, dass die beiden (Joel und Eric Maxim Choupo-Moting, Anm. d. Red.) für eine Entscheidung bestraft werden sollen, die klar vorab kommunizert wurde. Es gehört sich für einen Verband nicht, so mit verdienten Spielern umzugehen", nimmt Marvin Matip seine Landsleute gegenüber der Sport Bild in Schutz.

An eine Zukunft der Matips bei der kamerunischen Nationalelf glaubt er nicht: "Jahrelang hat mein Bruder Kamerun unterstützt. Ich bin sicher: Joel wird aus dieser Sache die entsprechenden Konsequenzen ziehen. Auch bei mir ist der Rücktritt ein Thema, mit dem ich mich beschäftige."

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Mit Ingolstadt steht Marvin auf dem vorletzten Tabellenplatz, der Abstieg in die Zweite Liga droht. Dennoch will er bei den Schanzern bleiben: "Ich habe einen Vertrag auch für die Zweite Liga. Noch haben wir aber sehr gute Chancen, das abzuwenden. Ich bin überzeugt: Wir schaffen es!"

Marvin Matip im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung