Fussball

Kameramann durch Pyrotechnik verletzt

SID
Die Leverkusener Fans zündelten vor dem Spiel gegen Gladbach

Ein Kameramann der DFL ist dem Pay-TV-Sender Sky zufolge vor dem Bundesligaspiel zwischen Bayer Leverkusen und Borussia Mönchengladbach am Samstag durch Pyrotechnik verletzt worden.

Im Ultrablock der Leverkusener hatten Fans kurz vor dem Anpfiff Bengalische Feuer gezündet. Der Kameramann musste sich laut Sky behandeln lassen und konnte das Spiel nicht filmen.

"Das hat im Stadion nichts zu suchen. Das war wie ein Feuerwerk, ein großes Risiko für alle. Das ist sehr schade", sagte Bayer-Trainer Roger Schmidt: "Wir hoffen sehr, dass es keine bleibenden Schäden geben wird."

Alle Bundesliga News in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung