Fussball

HSV bangt um Müller - Mathenia im Tor

SID
Nicolai Müller droht auszufallen

Der Hamburger SV bangt vor dem Kellerduell beim FC Ingolstadt um den Einsatz von Nicolai Müller. Der Offensivspieler laboriert an den Folgen eines Blutergusses im Beckenbereich. "Nicolai hat ganz schön zu kämpfen", sagte HSV-Trainer Markus Gisdol am Donnerstag mit Blick auf die Partie am Samstag (15.30 Uhr im LIVETICKER). Müllers Einsatz sei "mehr als fraglich".

Definitiv fehlen wird Torhüter René Adler. Für den früheren Nationalkeeper, der nach überstandenen Leistenproblemen wieder voll mit der Mannschaft trainiert, käme das Spiel laut Gisdol "noch zu früh". Damit wird erneut Christian Mathenia den Platz zwischen den Pfosten einnehmen.

"Die Jungs brennen auf das Spiel", sagte Gisdol und bezeichnete Ingolstadt als "sehr hohe Hürde, die wir nehmen wollen". Das Team von Trainer Maik Walpurgis sei "mehr als beachtenswert". "Sie haben sich nach dem Trainerwechsel auf alte Tugenden besonnen, spielen sehr aggressiv, kompromisslos und mit einem guten Pressing", sagte Gisdol.

Erlebe die Highlights der Bundesliga auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Ingolstadt rangiert als Tabellenvorletzter einen Punkt und einen Platz hinter den Hanseaten, die mit 13 Zählern auf dem Relegationsrang stehen. Sowohl der HSV (0:1 beim VfL Wolfsburg) als auch der FCI (0:1 bei Schalke 04) hatten ihr erstes Spiel nach der Winterpause verloren.

Alle Infos zum Hamburger SV

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung