Fussball

HSV-Mitarbeiter: Tauchereinsatz ergebnislos

SID
Die Suche nach dem verschwundenen HSV-Mitarbeiter geht weiter
© getty

Der Tauchereinsatz auf der Suche nach dem vermissten HSV-Mitarbeiter Timo Kraus ist am Donnerstag ergebnislos abgebrochen worden. Das teilte die Polizei mit. Die Taucher fanden im Bereich der Landungsbrücken im Hafen keine Spur des Merchandising-Leiters beim Fußball-Bundesligisten Hamburger SV.

Am Dienstag hatte dort ein Spürhund die Witterung des Vermissten aufgenommen.

Die Polizei sucht seit Sonntag nach Kraus, der nach einer Feier mit Kollegen verschwunden war.

"Mit dem Ergebnis der heutigen Suche ist der Verbleib von Timo Kraus wieder völlig unklar. Weitere Suchaktionen sind derzeit nicht in Planung, da es keine Hinweise auf konkrete Örtlichkeiten gibt, an denen eine Suche plausibel wäre", hieß es in einer Mitteilung.

Die Polizei bittet weiter den Taxifahrer, der Kraus in der Nacht zu Sonntag befördert hatte, sich bei den Ermittlern zu melden: "Er könnte zumindest weitere Erkenntnisse liefern, wie und warum der Vermisste nach kurzer Fahrt wieder zu den Landungsbrücken zurückgekehrt war."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung