Todt: "Schlechteste Leistung der Saison"

Von SPOX
Sonntag, 29.01.2017 | 13:25 Uhr
Jens Todt ist enttäuscht von der Leistung des HSV
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Jens Todt ,​ Sportdirektor vom Hamburger SV, findet nach der 3:1-Niederlage gegen den FC Ingolstadt deutliche Worte und appelliert an die Spieler. Auch Markus Gisdol zeigte sich besorgt.

"Wir haben heute gesehen, wie Abstiegskampf geht. Nur leider haben wir das nicht gezeigt, sondern der Gegner. Die erste Stunde des Spiels war eine der schlechtesten Leistungen von uns in dieser Saison", sagte Jens Todt gegenüber Sky und fügte an: "Wir haben allen Grund, besorgt zu sein. Das ist eine dramatische Situation. Wir müssen uns an die eigene Nase fassen und anders auftreten, damit die nötigen Punkte kommen."

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

Auch Gisdol kritisierte die Leistung seiner Mannschaft: "Wir müssen ganz schnell wieder in die Spur kommen und die ordentliche Ausgangsposition erreichen, die wir uns vor Weihnachten erarbeitet haben, wo wir jeden einzelnen Zweikampf so geführt haben, als ob es der letzte in der Saison wäre. Sonst hast du keine Chance, da hinten rauszukommen."

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Nach der Niederlage gegen Ingolstadt steht der Hamburger SV mit 18 Punkten bei Platz 17, nur Darmstadt hat weniger Punkte.

Alle News zum Hamburger SV

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung