Fussball

Choupo-Moting: "Paar Monate im Kopf"

Von SPOX
Eric Maxim Choupo-Moting erklärt seine Afrika-Cup-Absage

Kurz nach dem Jahreswechsel erreichte Schalke 04 eine freudige Nachricht: Eric Maxim Choupo-Moting verzichtet auf die Teilnahme am Africa Cup of Nations und reist mit seinem Klub ins Trainingslager. Gegenüber einer Medienrunde im Rahmen des Traingslagers des Bundesligisten verriet der Angreifer seine Beweggründe.

"Ich habe das aus persönlichen Gründen entschieden. Ich hatte schon seit ein paar Monaten im Hinterkopf, eventuell abzusagen, was Schalke auch wusste. Die Entscheidung habe ich dann nach Weihnachten getroffen", sagte Choupo-Moting, der aber keine Absichten hege, vollständig aus dem Nationalteam zurückzutreten: "Ich will betonen, dass meine Absage in keinerlei Zusammenhang mit einem Rücktritt aus der Nationalmannschaft steht. Davon war nie die Rede, da gab es offenbar ein Missverständnis. Ich werde auch weiterhin für Kamerun auflaufen. Ich spiele nach wie vor gerne für mein Land."

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Ein Grund für seine Entscheidung dem Wettbewerb in Gabun fern zu bleiben, sei auch das Verletzungspech in Gelsenkirchen: "Natürlich spielte die aktuelle Personallage bei Schalke auch eine kleine Rolle. Ich wusste, dass es dem Verein in der jetzigen Situation sehr entgegenkommen würde, wenn ich nicht zum Afrika-Cup fahre."

Eric Maxim Choupo-Moting im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung