Fussball

Medien: Milan baggert an zwei Gladbachern

Von SPOX
Samstag, 14.01.2017 | 22:59 Uhr
Mo Dahoud und Christoph Kramer werden aus dem Süden gelockt

Borussia Mönchengladbach muss um sein Mittelfeld bangen. Medienberichten zu Folge will der AC Milan mit der Unterstützung seiner zukünftigen chinesischen Eigentümer für Christoph Kramer und Mahmoud Dahoud bieten.

Angeblich will das Konsortium 350 Millionen Euro in den Verein investieren, um das Team aus der Lombardei so schnell wie möglich in die Champions League zurückzuführen. Mit zweistelligen Millionensummen muss bei den Rossoneri für die zwei Mittelfeldakteure allerdings gerechnet werden.

Dahouds Vertrag endet im Jahr 2018. Bei Kramer läuft der Kontrakt erst 2021 aus. Im Winter wird die Borussia wohl noch nicht mit sich verhandeln lassen, so betonte Max Eberl zuletzt beim Express: "Stand jetzt steht unser Kader für die Rückrunde. Wir planen daher, keinen Spieler mehr abzugeben. Und wir werden wohl auch keinen mehr holen."

Erlebe die Highlights der Bundesliga auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Im Sommer allerdings müssen sich die Fohlen zumindest bei Dahoud ernsthafte Gedanken um einen Verkauf machen. Neben dem AC Milan hatte zuletzt auch Juventus Turin Interesse am 21-Jährigen bekundet.

Alle Infos zu Borussia Mönchengladbach

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung