Tuchel: Vertragsgespräche erst im Sommer

SID
Mittwoch, 11.01.2017 | 13:14 Uhr
Thomas Tuchel will die direkte Qualifikation zur Champions League erreichen
Advertisement
NFL
Sa21.01.
US-Kommentar gesucht? DAZN lässt dir die Wahl!
Ligue 1
Bordeaux -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Nizza
Club Friendlies
FC St. Pauli -
VfL Bochum 1848
Ligue 1
Amiens -
Montpellier
Ligue 1
Angers -
Troyes
Ligue 1
Guingamp -
Lyon
Ligue 1
Lille -
Rennes
Ligue 1
Metz -
St. Etienne
Ligue 1
Toulouse -
Nantes
Copa del Rey
DAZN-Konferenz: Copa del Rey
Copa del Rey
Atletico Madrid -
FC Sevilla
Copa del Rey
Valencia -
Alaves
Ligue 1
PSG -
Dijon
Copa del Rey
Espanyol -
FC Barcelona
Indian Super League
Mumbai City -
Bengaluru
Copa del Rey
Leganes -
Real Madrid
Primeira Liga
Setubal -
Sporting
Ligue 1
Caen -
Marseille
Championship
Derby County -
Bristol City
Primera División
Getafe -
Bilbao
Primeira Liga
FC Porto -
Tondela
Primera División
Espanyol -
FC Sevilla
Premier League
Brighton -
Chelsea
Championship
Aston Villa -
Barnsley
Primera División
Atletico Madrid -
Girona
Ligue 1
Nantes -
Bordeaux
Premier League
Man City – Newcastle
Primera División
Villarreal -
Levante
Championship
Sheffield Wed -
Cardiff
Ligue 1
Amiens -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Toulouse
Ligue 1
Rennes -
Angers
Ligue 1
Straßburg -
Dijon
Ligue 1
Troyes -
Lille
Premier League
Arsenal -
Crystal Palace (DELAYED)
Primera División
Las Palmas -
Valencia
Premier League
West Ham – Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Man United (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Watford (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Bromwich (DELAYED)
A-League
Melbourne City -
Adelaide Utd
Primera División
Alaves -
Leganes
Serie A
Atalanta -
Neapel
Eredivisie
Ajax -
Feyenoord
Ligue 1
Nizza -
St. Etienne
Serie A
Bologna – Benevento
Serie A
Lazio -
Chievo Verona
Serie A
Hellas Verona -
Crotone
Serie A
Sampdoria -
Florenz
Serie A
Udinese -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
FC Turin
Primera División
Real Madrid -
La Coruna
Eredivisie
Heracles -
PSV
Ligue 1
Monaco -
Metz
Premier League
Southampton -
Tottenham
First Division A
Genk -
Anderlecht
Serie A
Cagliari -
AC Mailand
Primera División
Real Sociedad -
Celta Vigo
Primera División
Real Betis -
FC Barcelona
Serie A
Inter Mailand -
AS Rom
Ligue 1
Lyon -
PSG
Serie A
Juventus -
CFC Genua
Premier League
Swansea -
Liverpool
Primera División
Eibar -
Malaga
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Primera División
Malaga -
Girona
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis

Gespräche über eine Vertragsverlängerung bei Borussia Dortmund will Trainer Thomas Tuchel erst in der Sommerpause führen. "Ich gehe davon aus, dass sie respektieren, dass ich während der Saison ein extrem schlechter Verhandlungspartner bin", sagte Tuchel im Trainingslager in Marbella im Interview mit dem WDR Hörfunk.

Tuchels Vertrag beim BVB endet im Juni 2018, große Eile für Vertragsgespräche mit Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke und Sportdirektor Michael Zorc sieht der 43-Jährige nicht: "Ich bin entspannt. Ich bin erst bei der Hälfte meines Vertrages."

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Tuchel widersprach zudem Berichten, dass es im Verhältnis mit Watzke und Zorc Probleme geben würde. "Wir haben ein top professionelles und freundschaftliches Verhältnis", sagte Tuchel: "Dass es auch immer wieder mal Meinungsverschiedenheiten gibt, ist normal und zwingend notwendig, um sich zu entwickeln. Es ist alles gut."

Nach einem bisher mäßigen Saisonverlauf in der Bundesliga hat Tuchel klare Ziele für die Rückrunde. "Wir wollen mindestens unter die ersten Drei und uns damit auf direktem Weg für die Champions League qualifizieren. Wir haben viel vor", sagte der BVB-Coach, der gerade in der Defensive eine "neue Achtsamkeit" und eine "neue Wertschätzung für das Zweikampfverhalten" fordert.

Der BVB überwintert mit zwölf Punkten Rückstand auf Tabellenführer Bayern München nur auf Platz sechs. "Ich glaube, dass viele und wir sogar das Thema Umbruch schon abgehakt hatten, bevor es zu Ende war", sagte Tuchel mit Blick auf den guten Saisonstart und die hohen Erwartungen an die junge Mannschaft.

Borussia Dortmund im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung