Fussball

Ramos: Zwischenstopp in Spanien?

Von Ben Barthmann
Ramos denkt an einen Wechsel nach China

Beim BVB erhält Adrian Ramos kaum Einsatzzeit, er denkt an einen Wechsel. China lockt, doch auf dem Weg dorthin könnte es noch einen Zwischenstopp in Spanien geben.

Chongqing Lifan soll es werden für Adrian Ramos von Borussia Dortmund. Dreijahresvertrag und eine Ablöse von rund acht Millionen Euro, so der kicker. Auf dem Weg nach China könnte es den Stürmer allerdings noch nach Spanien ziehen.

Ramos soll vorerst nach Granada ausgeliehen werden, um dann in einem Jahr nach China wechseln. Der Eigner von Granada kooperiert mit Lifan und erhofft sich vom Kolumbianer einen entscheidenden Faktor im Abstiegskampf der Primera Division.

Erlebe die Highlights der Bundesliga auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Der BVB dürfte wohl kaum ein besseres Angebot finden. Ramos' Vertrag läuft 2018 aus, der Stürmer ist dann 32 Jahre alt. Der Verkauf könnte somit letztmals mehrere Millionen in die Kassen spülen, die Lücke würde wohl ein Jugendspieler auffangen.

Alles zu Borussia Dortmund

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung