Fussball

Berater: Henrichs bleibt bis mindestens 2018

Von Ben Barthmann
Benjamin Henrichs will erstmal bleiben

Bei Bayer Leverkusen steht Youngster Benjamin Henrichs nach einer starken Hinserie im Schaufenster. Dennoch denkt der junge Mann noch lange nicht an einen Abgang. Sein Berater will ihn in Leverkusen festnageln. Vorerst.

Als Verteidiger schaffte Benjamin Henrichs in der vergangenen Hinrunde den Sprung in die erste Mannschaft von Bayer Leverkusen. Das weckt Interessenten, doch sein Berater will ihn vorerst bei Roger Schmidt halten. Das Vertrauen des Trainers ist enorm groß.

Mit 19 Jahren hat sich Henrichs als Außenverteidiger festgespielt und damit unter anderem Routinier Roberto Hilbert aus dem Kader gedrängt. Berater Ali Bulut sagt dem kicker deshalb: "Für den nächsten Schritt muss es der richtige Zeitpunkt sein." Dieser sei noch nicht gekommen.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Bis 2020 ist Henrichs noch in Leverkusen gebunden. "Benny soll erst mal seine erste komplette Bundesligasaison spielen und die dann noch mal bestätigen", so Bulut. Somit wäre ein Abgang frühestens im Sommer 2018 denkbar.

Benjamin Henrichs im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung