Stöger über den Genesungsprozess von Horn

Von SPOX
Freitag, 06.01.2017 | 16:36 Uhr
Timo Horn könnte bis April ausfallen

Wann Timo Horn nach seiner Operation am Knie ins Tor des 1. FC Köln zurückkehren wird, ist derzeit noch offen. Trainer Peter Stöger äußerte sich über den Stand der Dinge, konnte das Ausmaß der Verletzung aber nicht abschließend beurteilen.

"Ich weiß nicht, ob es langwierig wird. Das kann ich nicht sagen. Er steht momentan nicht zur Verfügung, den Rest überlasse ich wie immer unserer Reha-Abteilung", so der 50-Jährige gegenüber dem kicker. Torwarttrainer Alexander Bade hatte zuletzt verlauten lassen, dass es sich um eine "längerwierige Geschichte" handele.

Dass Horn bis in den April hinein ausfallen könnte, wollte Stöger zwar nicht ausschließen, er vertraut jedoch in die Fähigkeiten der medizinischen Abteilung. "Das weiß ich nicht. Ich bin kein Arzt. Alle unsere Jungs, die wir in der Reha gehabt haben, sind eigentlich immer richtig gut zurückgekommen. Das wird bei Timo auch so sein."

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Derzeit wird Horn von Thomas Kessler vertreten und Stöger zeigte sich zufrieden mit den Leistungen des Ersatztorhüters: "Wir können uns glücklich schätzen, dass wir einen super Mann haben, der jederzeit spielen kann." Dass man auf dem Transfermarkt nachrüsten werde, schließt er daher aus. "Wir haben nach der Verletzung von Timo nicht darüber nachgedacht, auf dem Markt nach einem anderen Torwart zu suchen. In dem Bereich sind wir gut aufgestellt."

Oberste Priorität habe ohnehin die vollständige Genesung des 23-Jährigen: "Timo soll sich die Zeit nehmen, wieder ganz gesund zu werden. Wir werden ihm keinen Druck machen, dass er eine Woche früher zurückkommt."

Nach der Winterpause steht für den 1. FC Köln das Auswärtsspiel bei Mainz 05 auf dem Programm. Derzeit stehen die Domstädter mit 25 Punkten auf dem siebten Tabellenplatz hinter Borussia Dortmund.

Timo Horn im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung