FC: Overath und Spinner legen Konflikt bei

SID
Montag, 30.01.2017 | 15:49 Uhr
Werner Spinner hat seinen Konflikt mit Wolfgang Overath beigelegt
Advertisement
International Champions Cup
So22.07.
Testspielkracher live im Stream: BVB gegen Liverpool
International Champions Cup
Live
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Live
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County

Galionsfigur Wolfgang Overath und Klub-Präsident Werner Spinner haben in einem Vier-Augen-Gespräch den vorhandenen Konflikt beigelegt und offiziell Versöhnung gefeiert. Der einstige Mittelfeldstar der Geißböcke, Overath, wird künftig wieder die Heimspiele des ersten Bundesliga-Meisters im RheinEnergie-Stadion auf der Ehrentribüne verfolgen.

"Der 1. FC Köln war und ist immer eine Herzensangelegenheit für mich gewesen und ich bin froh, dass die Dinge bereinigt wurden. Die Situation war ja plötzlich zu einer Angelegenheit Spinner-Overath geworden. Nach dieser Aussprache bin ich froh, wieder mit einem guten Gefühl ins Stadion zu gehen und die Spiele ansehen zu können", sagte der 74er-Weltmeister Overath auf der FC-Homepage.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Spinner ergänzte: "Auch ich bin froh, dass wir kritische Punkte ausgeräumt haben. Wolfgang ist einer der Größten, die dieser Klub hervorgebracht hat. Er hat den Verein über Jahre geprägt. Wolfgang ist wieder ein selbstverständlicher Teil der FC-Familie."

Overath war im November 2011 auf der Mitgliederversammlung als Präsident überraschend zurückgetreten. Nach der Wahl Spinners hatte es kritische Aussagen des neuen Präsidenten in Richtung seines Vorgängers gegeben. Overath: "Die Kritik fand ich zum Teil unsachlich, und so brauchte ich zunächst mal etwas Abstand."

Overath gibt Fehler zu

Er wollte nicht für die "Fehlentwicklung nach meinem Rücktritt verantwortlich gemacht werden". Overath gestand aber auch ein, in seiner Amtszeit "Fehler gemacht" zu haben. Er habe erkennen müssen, "dass der FC ein großes Wirtschaftsunternehmen ist, dessen Führung sehr komplex ist. Neben dem Präsidium gab es deshalb auch noch eine verantwortliche Geschäftsführung".

Wenn er es schaffe, werde er schon schon am Samstag gegen den VfL Wolfsburg im Stadion sein, so Overath: "Darauf freue ich mich. Und dann sitze ich auf meinem Platz und zittere mit. Wir machen da keinen großen Bahnhof draus."

Alles zum 1. FC Köln

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung