Fussball

Werner-Schwalbe: "War für mich direkt erledigt"

Von Adrian Fink
Für Timo Werner spielt seine Schwalbe keine Rolle mehr

Die Schwalbe von Timo Werner gegen den FC Schalke 04 war einer der großen Aufreger der Hinrunde. Der 20-Jährige beteuert, immer die Wahrheit gesagt zu haben und verspricht, dass er daraus gelernt hat. Außerdem unterstreicht er, dass der Wechsel zu RB Leipzig die richtige Entscheidung war.

"Ich habe auf dem Platz und auch danach immer die Wahrheit gesagt, was ja sogar Gegner Schalke bestätigte. Zudem habe ich mich sofort entschuldigt und damit war das Thema für mich auch direkt erledigt", sagte der 20-Jährige im Gespräch mit der Bild.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Auch wenn "die Aktion insgesamt einen faden Beigeschmack" habe, sei er mit seiner Vorgehensweise richtig beraten gewesen, "da in den ersten Stunden auch eine Sperre im Raum stand. (...) Daraus werde ich lernen - und mich hiermit letztmals dazu äußern."

Mit RBL spielt Werner, der neun Tore selbst erzielte und weitere vier vorbereitete, eine starke Hinrunde und steht derzeit mit 36 Punkten auf dem zweiten Platz. "Der Schritt nach Leipzig war jedenfalls, ganz unabhängig vom aktuellen Tabellenplatz, die absolut richtige Entscheidung", so Werner.

Timo Werner im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung