Fussball

Weinzierl wünscht sich zwei Winter-Neuzugänge

SID
Weinzierl wünscht sich frischen Wind in Form von Neuzugängen

Auf Schalke ist man sich spätestens nach der 1:2-Pleite gegen den Hamburger SV einig, was Neuzugänge betrifft. Trainer Markus Weinzierl will zwei Verstärkungen in der Winterpause.

Schlecht gestartet, gut aufgeholt, ordentlich nachgelassen: Die Hinrunde des FC Schalke 04 gestaltete sich mehr als wechselhaft, Trainer Markus Weinzierl und sein Team mussten zum Abschluss eine bittere 1:2-Pleite gegen den Hamburger SV hinnehmen.

Nun plant man in Gelsenkirchen Transfers für die Winterpause. Sportdirektor Christian Heidel ist bereits auf der Suche: "Wir schauen, was sportlich und wirtschaftlich passt. Ausleihen oder einen Sommer-Transfer vorziehen - es gibt verschiedene Varianten. Auf jeden Fall sollten die Neuen dann mit ins Trainingslager fliegen."

Zuvor war nicht unbedingt klar gewesen, dass neue Spieler kommen sollen. Weinzierl forderte aber deutlich: "Klar, dass wir Verstärkungen brauchen, für Sturm und Abwehr. In Augsburg habe ich mit Winter-Einkäufen gute Erfahrungen gemacht, beispielsweise ist Koo gekommen."

Erlebe die Highlights der Bundesliga auf DAZN. Hol Dir jetzt deinen Gratismonat

Zufrieden ist man in Gelsenkirchen nicht. "Die Tabelle lügt nicht, 18 Punkte sind zu wenig", zieht Heidel ein Fazit. Für ihn ist klar: "Wenn ich jetzt von Europa reden würde, würde mir das um die Ohren fliegen." Europa wäre aber wohl für manchen Neuzugang entscheidend.

Alles Infos zu Schalke 04

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung