Fussball

Jarstein: "War klar mit Celtic"

Von SPOX
Rune Jarstein ist glücklich bei Hertha

Rune Jarstein stand 2015 schon auf dem Sprung, als er bei Hertha BSC nur dritter Torhüter war. Eine Verletzung von Thomas Kraft spülte ihn ins Tor, seitdem gab er den Platz nicht mehr her. Jarstein ist nun glücklich in Berlin und hat sich von seinem Traum von der Premier League verabschiedet.

"Ich war im Sommer 2015 im Grunde klar mit Celtic Glasgow", erklärt Jarstein im Gespräch mit dem kicker und nennt gleich die Gründe für seinen Wechselwunsch: "Ich war bei Hertha nur noch dritter Torhüter. Ohne unseren Torwarttrainer Zsolt Petry, der 2015 kam, würde ich heute vermutlich in Schottland spielen."

Seitdem hat sich viel geändert im Leben des Norwegers, der auch seine persönlichen Leistungen besser sieht als je zuvor: "Ich bin jetzt ein anderer Torwart. Wenn du jede Woche gegen Topstürmer spielst, bringt dich das auf ein anderes Niveau. Positionsspiel, Spiel mit dem Fuß, Eins-gegen-eins: Ich habe mich überall verbessert und inzwischen viel mehr Selbstvertrauen."

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

An die Bundesliga hat sich Jarstein nun mehr als gewöhnt und hat nun auch nicht mehr den Wunsch, einmal in seiner Karriere in England zu spielen: "Ich habe den Traum von der Premier League nicht mehr in mir. Ich bin in der Bundesliga und in Berlin perfekt aufgehoben. Tolle Liga, tolle Stadien - und ein Klub, der sich in die richtige Richtung entwickelt."

Rune Jarstein im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung