Fussball

Kovac will Schiedsrichter besser schulen

Von Ben Barthmann
Niko Kovac will eine bessere Ausbildung für die Schiedsrichter in der Bundesliga

Kurz vor der Winterpause stehen die Schiedsrichter der Bundesliga in der Kritik. Für Eintracht Frankfurts Trainer Niko Kovac ist das nicht fair, er würde die Unparteiischen lieber besser ausbilden.

Der 14. Spieltag in der Bundesliga brachte, wie schon andere Spieltage zuvor, einige viel diskutierte Entscheidungen der Schiedsrichter mit sich. Für Trainer Niko Kovac ist die Zeit gekommen, mit den Unparteiischen gemeinsam an Lösungen zu arbeiten.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

"Ich will eine Lanze für die Schiedsrichter brechen", kündigte er an und führte aus: "Ihr Job wird immer komplizierter, es geht um sehr viel." Dementsprechend sei sein Plan: "Vielleicht sollten sich auch ehemalige und auch aktuelle Spieler mit den Schiedsrichtern mal zusammen setzen, um Spielszenen gemeinsam zu bewerten."

Besonders die jungen Schiedsrichter hätten es schwer, dementsprechend setzt er auf Entwicklung: "Wir haben so viele Mittel, um die Schiedsrichter noch besser zu schulen."

Alle Infos zu Eintracht Frankfurt

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung