Fussball

Merino auf Leihbasis zum 1. FC Köln?

Von SPOX
Mikel Merino steht wohl beim 1. FC Köln auf dem Zettel

Im Sommer wechselte Mikel Merino für vier Millionen Euro von Osasuna zu Borussia Dortmund. Dort konnte sich der Spanier bislang noch nicht durchsetzen. Mit dem 1. FC Köln ist wohl ein direkter Liga-Konkurrent an ihm interessiert.

Nach dem Wechsel von Mergim Mavraj zum Hamburger SV schauen sich die Kölner nach einem neuen Innenverteidiger um. "Jeder, der zu uns kommt, muss sportlich, wirtschaftlich und charakterlich passen. Wenn diese drei Säulen nicht stimmen, dann gibt es eben keinen Transfer", zeigt Trainer Peter Stöger das Anforderungsprofil des FC auf.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Mit nur drei Innenverteidigern ist die Defensive dünn besetzt. Hinzu kommt, dass Dominic Maroh zwei schwerere Verletzungen hinter sich hat und noch nicht bei Kräften ist.

Daher soll man an Merino interessiert sein, der beim BVB nur zwei Spiele von Beginn an absolvierte. Die Bild bringt ein mögliches Leihgeschäft ins Gespräch. Allerdings ist der Spanier eher im zentralen Mittelfeld beheimatet und tut sich in der Abwehr schwer.

Eine andere Option wäre der nach Tottenham abgewanderte Kevin Wimmer. Bei den Spurs kommt er nicht wirklich zum Einsatz und liebäugelt daher mit einer Rückkehr in die Bundesliga.

Alles zum 1. FC Köln

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung