Fussball

Merino-Vater: "Herz sagt Osasuna"

Von SPOX
Mikel Merino steht bei Borussia Dortmund vor dem Abschied

Mikel Merino kommt bei Borussia Dortmund nicht über die Reservistenrolle hinaus. Der junge Spanier wird den Verein daher voraussichtlich in der Winterpause auf Leihbasis verlassen. Sein Vater plant eine Rückkehr nach Spanien, doch auch ein Wechsel innerhalb der Bundesliga scheint möglich.

"Sein Herz sagt ihm, dass er zu Osasuna zurück muss. Er will dem Verein helfen so gut er kann", sagt Miguel Merino, Vater des Youngster, gegenüber Noticias de Navarra. "Die aktuelle Situation im Klub macht ihm keine Angst, auch nicht der Druck. Er will spielen."

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

In Osasuna hat es der flexible Defensivspieler einst in den Profibereich geschafft, nun könnte er nach nur einem halben Jahr in seine Heimat zurückkehren. Auch Osasuna-Vorstandsmitglied Alfonso Ramirez kann sich ein Leihgeschäft vorstellen: "Wir wollen, dass er zurückkommt und er will das auch."

Doch ob der BVB einem Transfer zustimmt, ist weiter fraglich. Eher bevorzugt der Verein eine Leihe innerhalb der Bundesliga, damit Merino sich weiter in Deutschland eingewöhnen kann. Auch aus der Bundesliga gibt es Interessenten, wie Merinos Vater betont: "Osasuna ist nicht der einzige Interessent, auch andere Vereine wollen sich seine Dienste sichern."

Zuletzt wurde über ein mögliches Interesse des 1. FC Köln spekuliert. Der FC sucht nach dem Abgang von Mergim Mavraj nach Verstärkungen in der Defensive.

Mikel Merino im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung