Fussball

Schmidt: "Nati? Andere an der Reihe"

Von SPOX
Martin Schmidt spricht über Job als Nati-Coach

Martin Schmidt führte den FSV Mainz 05 in den Europapokal und steht damit seinen Vorgängern Thomas Tuchel oder Jürgen Klopp in Nichts nach. Der Schweizer gilt als sehr heimatverbunden, doch die Aufgabe der Nati käme laut Schmidt noch zu früh, vor allem weil es auch einige andere Kandidaten gibt.

"Ich fühle mich noch nicht an der Reihe. Da gibt es noch Marcel Koller, Lucien Favre, Christian Gross oder Murat Yakin", erklärt Schmidt dem kicker, der in Mainz noch einen Vertrag bis 2018 besitzt.

Auch den amtierenden Nati-Trainer Vladimir Petkovic lobt der Mann aus dem Wallis in höchsten Tönen: "Vladimir Petkovic steht in der WM-Quali super da und hat noch einen laufenden Vertrag."

Gleichzeitig sieht Schmidt seine Aufgabe in Mainz noch lange nicht als beendet an, was auch zu den Aussagen passt, die er vor einiger Zeit tätigte: "Langfristig zu arbeiten, ist das Ziel eines jeden Trainers."

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Schmidt folgte im Februar 2015 auf Kasper Hjulmand als Trainer beim FSV Mainz 05, nachdem er fünf Jahre die zweite Mannschaft der Rheinhessen betreute.

Martin Schmidt im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung