Fussball

Gisdol hofft auf Unterstützung durch Kühne

SID
Markus Gisdol steht mit dem HSV auf dem letzten Tabellenplatz

Nach einem persönlichen Gespräch mit Investor Klaus-Michael Kühne hofft Trainer Markus Gisdol vom Hamburger SV auf weitere finanzielle Unterstützung des Milliardärs. "Ich habe Herrn Kühne als jemanden kennengelernt, der den HSV im Herzen trägt und in der aktuellen Situation mitleidet", sagte der Coach bei Sky Sport News HD.

Der 79 Jahre alte Kühne hält elf Prozent der Anteile der HSV Fußball AG.

Der gebürtige Hamburger hat dem hanseatischen Traditionsverein seit 2010 eine zweistellige Millionensumme für Transfers zur Verfügung gestellt.

Der HSV im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung