Fussball

Hamburgs Holtby für zwei Spiele gesperrt

SID
Lewis Holtby ist für zwei Spiele gesperrt worden

Das Sportgericht des DFB hat Lewis Holtby vom Hamburger SV wegen einer Tätlichkeit im Bundesliga-Spiel gegen den FC Augsburg (1:0) für zwei Spiele gesperrt. Zudem muss der Mittelfeldspieler eine Geldstrafe in Höhe von 10.000 Euro zahlen.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Holtby war am Samstag von Schiedsrichter Daniel Siebert (Berlin) nach einem Ellbogenschlag in der 44. Minute des Feldes verwiesen worden. Gegen das Urteil des Einzelrichters kann binnen 24 Stunden eine mündliche Verhandlung vor dem DFB-Sportgericht beantragt werden.

Lewis Holtby im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung