Fussball

Medien: Allofs in Wolfsburg vor dem Aus

SID
Klaus Allofs soll beim VFL Wolfsburg durch Jens Todt ersetzt werden

Geschäftsführer Klaus Allofs steht beim VfL Wolfsburg angeblich vor dem Aus. Nach Informationen der Bild-Zeitung soll der 60-Jährige noch am Montag freigestellt werden. Die Entscheidung sei vor der Weihnachtsfeier des VfL am Sonntagabend getroffen worden.

Am Montagmittag deckte auch ein Bericht des kicker die Informationen der Bild-Zeitung. Als Nachfolger wird bereits Jens Todt (46), der zuletzt beim Karlsruher SC tätig war, gehandelt. Auch Horst Heldt wird von der Sport Bild als möglicher Nachfolger gehandelt - ebenso fiel der Name Matthias Sammer. Der VfL Wolfsburg wird wohl einen deutlichen Wandel in der Führungsebene verzeichnen.

Allofs ist seit 2012 beim VfL. Die Verantwortlichen lasten dem früheren Profi aber nun eine verfehlte Transferpolitik an. Auch der jüngste Trainerwechsel von Dieter Hecking zu Valerien Ismael hat bislang nichts gebracht. Am Samstag hatte der VfL beim FC Bayern 0:5 verloren, es war die fünfte Pleite in sieben Spielen unter Ismael.

Alles zum VfL Wolfsburg

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung