Fussball

Medien: Sammer sagte HSV ab

Von SPOX
Matthias Sammer war anscheinend ein Kandidat für den HSV

Der Hamburger SV ist weiterhin auf der Suche nach einem Sportdirektor. Der Vorstandsvorsitzende Dietmar Beiersdorfer kassierte nun offenbar die nächste Absage. Matthias Sammer wird dem Dino ebenfalls nicht unter die Arme greifen. Solange sich kein Nachfolger für Peter Knäbel findet will Beiersdorfer die Geschicke selbst lenken.

"Sollte nicht einer vom Himmel fallen, wird das der Fall sein", bestätigte Beiersdorfer seine andauernde Doppelfunktion für das Transferfenster im Winter. Laut Sport Bild haben die Rothosen mit Matthias Sammer schon die siebte Absage für die seit Mai 2016 offene Stelle kassiert.

Während Beiersdorfer von seinen Qualitäten überzeugt ist scheint der Aufsichtsrat schnellstmöglich eine Lösung des Problems herbeizusehnen. Laut Bild hat der Aufsichtsrat des Hamburger Sportvereins geheime Gespräche mit Heribert Bruchhagen geführt.

Erlebe die Highlights der Bundesliga auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Der war bereits von 1992 bis 1995 als Manager bei den Nordlichtern angestellt und war zuletzt für die Entwicklung von Eintracht Frankfurt zuständig.

Alles zum HSV im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung