Fussball

Medien: Hecking wird Schubert-Nachfolger

Von SPOX
Löst Dieter Hecking Andre Schubert in Gladbach ab?

Borussia Mönchengladbach hat sich von Trainer Andre Schubert getrennt. Der Europapokalteilnehmer hat nach 16 Spieltagen nur 16 Punkte auf dem Konto und befindet sich im Abstiegskampf. Der Nachfolger steht offenbar bereits fest.

Die Zeit von Andre Schubert als Trainer von Borussia Mönchengladbach ist abgelaufen. Wie erwartet hat die Borussia am Mittwoch die Trennung bekanntgegeben und auf die andauernde sportliche Misere reagiert.

Am Dienstagabend hatte Gladbach gegen den VfL Wolfsburg zuhause mit 1:2 verloren. In den letzten zehn Pflichtspielen gelang den Fohlen unter Schubert nur ein Sieg.

Eberl: "Entwicklung ins Stocken geraten"

"Wir haben in den letzten Tagen viele Gespräche geführt und unsere sportliche Entwicklung analysiert und diskutiert und sind gemeinsam mit Andre zu dem Ergebnis gekommen, dass es für beide Seiten besser ist, unsere Zusammenarbeit jetzt zu beenden", sagte Borussias Sportdirektor Max Eberl.

"Andre hat uns in der vergangenen Saison großartig geholfen, als er die Mannschaft vom letzten Tabellenplatz auf Platz vier und über die Playoffs zu Beginn dieser Saison bis in die Champions League geführt hat. Aus unterschiedlichen Gründen ist die Entwicklung ins Stocken geraten", so Eberl weiter. "Mit Blick auf die reizvollen Aufgaben in der Rückrunde haben wir uns entschieden, mit einem anderen Trainer einen Neustart zu machen."

Laut Bild ist die Nachfolge bereits geklärt. Demnach soll Ex-Wolfsburg-Coach Dieter Hecking neuer Trainer der Fohlen werden. Eberl hatte bereits durchblicken lassen, dass nach der Entlassung "der zweite Schritt nicht allzu lange auf sich warten" lässt. Namen kommentierte er jedoch nicht.

"Wir suchen einen Trainer, der mit uns den Weg mit jungen Spielern weitergeht. Das wird sich nicht ändern. Wir werden einen Trainer finden, der das mittragen will und soll", sagte Eberl. Erste Aufgabe des noch zu findenden Coaches werde es aber sein, Punkte zu holen, "damit wir in relativ kurzer Zeit wieder in ruhigeren Gefilden stehen"

Schubert 14 Monate Cheftrainer

Schubert kam zum 1. Juli 2015 als Trainer der U23 zur Borussia und übernahm zunächst übergangsweise den Posten als Cheftrainer der Fohlenelf am 21. September 2015.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Nachdem er mit der Mannschaft in der Bundesliga sechs Siege und ein Remis holte, erhielt Schubert im November vergangenen Jahres einen Vertrag als neuer Chefcoach. Erst im September dieses Jahres verlängerte Schubert seinen Vertrag bis Juni 2019.

Schubert ließ mitteilen: "Nach einvernehmlichen Gesprächen sind wir zu dem Entschluss gekommen, dass ein neuer Impuls von außen die richtige Maßnahme sein könnte, um den Club, der immer wichtiger und größer sein wird als der Einzelne, wieder in die Erfolgsspur zu bringen. Ich bedanke mich für eine großartige Zeit mit tollen Menschen."

Die Ergebnisse von Borussia Mönchengladbach

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung