Dienstag, 01.11.2016

Werder: Diagne wohl kein Thema mehr

Diagne soll wohl wieder weg

Er sollte eigentlich die Abwehr stabilisieren, steht nun aber vor dem Abgang. Fallou Diagne ist bei Werder Bremen offenbar kein Thema für die Zukunft mehr.

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Der SV Werder Bremen kämpft gegen den Abstieg, Trainer Alex Nouri versetzte zuletzt vier Profis in die zweite Mannschaft. Der Kader sei zu groß, um im Training einen Effekt zu erzielen. Mit Fallou Diagne steht nun offenbar einer der versetzten Profis vor dem Abgang.

Erlebe die Highlights der Bundesliga auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Wie die Bild berichtet, will sich Sportchef Frank Baumann im Winter von einigen Spielern trennen. 36 Spieler stehen unter Vertrag und sind damit ein nicht zu leugnender Kostenpunkt. Erst im Sommer für 1,5 Millionen Euro gekommen, steht auch Digne auf der Liste derer, die den Klub verlassen sollen.

Jetzt bei Tipico wetten - und 100€ Neukundenbonus sichern!

Zwei Einsätze verbuchte er unter Viktor Skripnik, unter Nouri soll beschlossen worden sein, den 27-jährigen Innenverteidiger abzugeben. "Wir bewerten immer wieder, was sinnvoll für uns und die Spieler ist", bleibt Baumann undurchsichtig.

Fallou Diagne im Steckbrief

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
Werders Neuzugang Augustinsson blickt zuversichtlich in die Zukunft

Werder-Neuzugang Augustinsson: "Will nach Europa"

Felix Wiedwald will in Bremen die klare Nummer eins sein - sonst winkt das Ausland

Wiedwald setzt Bremen unter Druck

Thomas Delaney wurde zur Meisterfeier seines Ex-Vereins eingeflogen

Delaney mit Heli zur Meisterfeier von Kopenhagen eingeflogen


Diskutieren Drucken Startseite
34. Spieltag
33. Spieltag

Bundesliga, 34. Spieltag

Bundesliga, 33. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.