VfL Wolfsburg denkt über grundsätzliche Neuorientierung nach

Medien: Wolfsburg bespricht Kurswechsel

Von SPOX
Dienstag, 22.11.2016 | 08:30 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Trotz einmal mehr großer Investitionen läuft der VfL Wolfsburg in dieser Saison dem Erfolg hinterher. Der Klub denkt offenbar über eine grundsätzliche Neuorientierung nach.

Mit Rang 14 ist der VfL Wolfsburg derzeit weit von eigenen Erwartungen entfernt. Unter Trainer Valerien Ismael sind die Wölfe zu zwei Siegen gekommen, mussten aber auch vier Niederlagen hinnehmen. Dem gegenüber stehen einmal mehr Investitionen in großer Höhe.

Diese könnten künftig deutlich geringer werden, so die Bild. Demnach denkt man im Klub darüber nach, den Kurs grundlegend zu ändern. Die zu besprechende Option sei, die Ausgaben zurückzufahren und der Talentförderung einen höheren Stellenwert zuzusprechen.

Erlebe die Highlights der Bundesliga auf DAZN

"Auch ausgelöst durch die Abgas-Krise bei Mutterkonzern Volkswagen und deren wirtschaftlichen Folgen", erklärt die Bild, würde Wolfsburg darüber nachdenken, sich von "millionenschweren Einkäufen" zu verabschieden. Zuletzt hatte man unter anderem Nationalspieler Mario Gomez verpflichtet.

Alle Infos zum VfL Wolfsburg

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung