Der Hamburger SV einigt sich mit Hochstätter, doch Bochum fordert Millionen

HSV: Hochstätter kostet Millionen

Von Ben Barthmann
Mittwoch, 09.11.2016 | 08:13 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Einigkeit besteht zwischen dem HSV und Christian Hochstätter, der VfL Bochum stellt sich allerdings quer. Eine Millionensumme muss wohl fällig werden, um den Sportchef loszueisen.

Der Hamburger SV ist auf der Suche nach einem Sportchef fündig geworden. Mit Christian Hochstätter wurde Einigung erzielt, der 53-Jährige ist allerdings derzeit bis 2020 an den VfL Bochum gebunden.

Der Zweitligist fordert laut Bild 1,5 Millionen Euro Ablöse.

Erst vor kurzem hatte Hochstätter seinen Vertrag in Bochum verlängert und die Verhandlungen damit erschwert. In Hamburg soll er einen Vertrag bis 2019 erhalten, denn die Hanseaten schrecken angesichts der sportlichen und internen Krise nicht vor der Investition zurück.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Derzeit ist der HSV ohne Sportchef. Vorstandsvorsitzender Dietmar Beiersdorfer übernahm die Aufgaben bis dato, entschied sich jedoch vor einige Wochen dazu, eine helfende Hand zu suchen.

Ob er über das Ende der Saison beim HSV bleibt, ist offen, so die Bild.

Alle Infos zum Hamburger SV in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung