Ibisevic verlängerte nur mit Klausel

Von Ben Barthmann
Dienstag, 29.11.2016 | 08:47 Uhr
Vedad Ibisevic hat seinen Vertrag bei Hertha BSC verlängert

Er bleibt, war die wichtige Nachricht in Berlin. Nicht minder wichtig ist aber die Tatsache, dass Vedad Ibisevic sich in seinen neuen Vertrag bei Hertha BSC ein Hintertürchen einbauen ließ.

Für zwei weitere Jahre unterschrieb Vedad Ibisevic kürzlich bei Hertha BSC. Der Torjäger Berlins beendete damit lang anhaltende Vertragsgespräche und wird dem Team von Pal Dardai auch weiterhin zu Siegen verhelfen. Sollten es davon allerdings nicht allzuviele werden, gäbe es eine andere Option, so die Bild.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Demnach hat sich Ibisevic in seinen Vertrag eine Ausstiegsklausel einbauen lassen. Sollte ein Verein anfragen, der in der Champions League spielt, wären wohl zwischen vier und fünf Millionen Euro fällig, um mit dem Spieler verhandeln zu dürfen. Der 32-Jährige spielte noch nie in der Königsklasse und will sich so wohl einen Wunsch erfüllen.

"Ich fühle mich in Berlin sehr wohl. Aber wenn man 32 Jahre alt ist, reizen dich auch noch andere Ziele", hatte er dies zuletzt bereits angekündigt. Derzeit gesperrt ist Ibisevic mit acht Toren in zwölf Einsätzen in der Bundesliga bester Torschütze von Hertha BSC in der laufenden Saison.

Vedad Ibisevic im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung