Montag, 21.11.2016

Hoffenheim: Fabian Schär verärgert

Nagelsmann zeigt Verständnis für Schär

Die TSG Hoffenheim steht in der Bundesliga glänzend da. Fabian Schär zählt allerdings zu den Opfern des Höhenflugs.

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Dass man in Sinsheim nach elf Spieltagen noch ohne Niederlage dasteht, hätte man nach der durchwachsenen letzten Saison sicher nicht erwarten können. Mitverantwortlich dafür ist die gute Defensive der Kraichgauer.

Jetzt bei Tipico wetten - und 100€ Neukundenbonus sichern!
Bundesliga Spielplaner - Der Tabellenrechner von SPOX.com

Wenig Anteil daran hat Innenverteidiger Fabian Schär. Der Schweizer Nationalspieler kam letzte Saison auf 24 Einsätze in der Bundesliga, in vier der letzten fünf Spiele hat er es aber nicht mehr in den Kader der TSG geschafft.

Erlebe die Highlights der Bundesliga auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Hinter Niklas Süle, Benjamin Hübner, Ermin Bicakcic und Kevin Vogt ist er aktuell nur Innenverteidiger Nummer fünf, was am 24-Jährigen nicht spurlos vorbei geht. Schärs Verärgerung hat auch Trainer Nagelsmann bemerkt, der aber einräumt: "Das verstehe ich absolut, würde er freudestrahlend über den Hof laufen, würde ich ihn fragen, ob er lieber Hallenhalma spielen will."

Gleichzeitig stellt er aber klar, dass sich nicht grundsätzlich gegen Schär entschieden hat: "Wenn er besser trainiert und spielt als andere, spielt er. Wenn nicht, spielen andere.", so Nagelsmann.

Alle Infos zur TSG 1899 Hoffenheim

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
Im Duell der TSG gegen Frankfurt gab's wenig Fußballkunst zu sehen

Hübner köpft TSG last minute auf Platz drei

Sebastian Rudy zeigt sich vor Bayern-Wechsel selbstbewusst

Rudy nennt Wunschposition beim FC Bayern

Serge Gnabry vom SV Werder Bremen könnte zu Borussia Dortmund wechseln

Gnabry: Angebote aus Dortmund und Hoffenheim?


Diskutieren Drucken Startseite
31. Spieltag
32. Spieltag

Bundesliga, 31. Spieltag

Bundesliga, 32. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.