1. FC Köln: Torhüter Timo Horn nach Knie-OP vor Hinrunden-Aus

Horn am Knie operiert - Hinrunde wohl beendet

SID
Donnerstag, 10.11.2016 | 18:07 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Torhüter Timo Horn wird dem 1. FC Köln lange fehlen. Der 23-Jährige wurde am Donnerstag in der Mediapark-Klinik erfolgreich am rechten Knie operiert, laut übereinstimmender Medienberichte infolge einer Meniskusverletzung. Wahrscheinlich ist die Hinrunde damit für ihn beendet.

"Wir wissen, dass Timo ein guter Mann ist. Aber wir haben drei Torhüter im Kader, und werden das so gut wie möglich auffangen. Thomas Kessler ist ein gestandener Mann, auch Sven Müller. Wir schaffen das", sagte Trainer Peter Stöger am Donnerstag im Rahmen der Preisverleihung für den Fußballspruch des Jahres durch die Deutsche Akademie für Fußballkultur und VW.

"OP gut überstanden!", schrieb Horn derweil am Donnerstag vom Krankenbett bei Instagram. Der FC wollte sich weder zur Diagnose noch zur Ausfallprognose äußern.

Timo Horn im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung