Serge Gnabry vergleicht die Zuschauer-Atmosphäre

Gnabry: "Deutschland besser als England"

Von SPOX
Mittwoch, 16.11.2016 | 13:26 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Nach seinen drei Toren im Deutschland-Spiel gegen San Marino ist Werder-Offensivspieler Serge Gnabry noch mehr gefragt als ohnehin schon. Im Interview berichtet der Shooting-Star von Unterschieden zwischen Deutschland und England.

"Wenn ich die Bundesliga und die Premier League vergleiche, dann ist bei der Stimmung Deutschland vorne", so DFB-Debütant Gnabry in der Sport Bild: "So etwas wie die Ostkurve bei Werder Bremen, in der die Fans 90 Minuten durchsingen - das gibt es in ganz England nicht."

Zu den immer noch kursierenden Gerüchten um eine Wechsel-Vereinbarung mit dem FC Bayern wollte sich der 21-Jährige nicht äußern: "Ich habe bei Bremen unterschrieben. Punkt."

Erlebe die Highlights der Bundesliga auf DAZN

Zu diesem Schritt haben ihm auch zwei Bremer Legenden geraten: "Mesut Özil und Per Mertesacker haben nur Positives erzählt. Beide waren ja noch in den großen zeiten dabei, mit Champions-League-Spielen und Gala-Auftritten. Damals war Werder eine Top-Adresse. Es ist immer gut, wenn man sich an erafhrenen Spielern orientieren kann, das ist in der Nationalmannschaft genauso. Jetzt ist für mich wichtig, dass ich bei Werder regelmäßig spiele und in meinem Rhythmus bleibe."

Serge Gnabry im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung