Fussball

Farbbeutelattacke auf RB-Mannschaftsbus

SID
Die Partie zwischen RB Leipzig und Bayer Leverkusen sorgt für enorme Brisanz

Unbekannte haben auf den Mannschaftsbus des RB Leipzig vor dem Duell bei Bayer Leverkusen eine Farbbeutel-Attacke verübt. Der Vorfall ereignete sich auf der Anfahrt zum Spiel einen Kilometer vor der BayArena. Die Farbbeutel trafen die Windschutzscheibe des RB-Gefährts. Zu Schaden kam niemand.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

"Wir können das nicht gutheißen", sagte Bayer-Sportchef Rudi Völler bei Sky: "Ich weiß nicht, ob es welche von Bayer Leverkusen oder andere waren, aber das können wir natürlich nicht hinnehmen. Das darf wirklich nicht sein." Leverkusens Trainer Roger Schmidt sagte, dieses Verhalten sei "völlig unnötig und respektlos".

Meinolf Sprink, Direktor für Fans und Soziales, sagte dem Express, dass es sich bei den Tätern um "sechs bis acht Vermummte" gehandelt habe, die sich offenbar vor den Bus geworfen hatten, um den Fahrer zum Anhalten zu zwingen: "Danach haben sie die Frontscheibe mit Farbbeuteln beworfen. Die Täter sind danach sofort geflüchtet." Die Scheibe sei in der Tiefgarage der Arena sofort gereinigt worden.

Alle News zu RB Leipzig

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung