Sonntag, 06.11.2016

Pep Guardiolas Biografie erlaubt Einblicke in seine Bayern-Zeit

Pep-Biograph: Widmete Götze am meisten Zeit

Guardiola-Biograph Marti Perarnau durfte während Peps Zeit beim FC Bayern exklusive Einblicke sammeln. Jetzt wurden einige Auszüge seines Buches vorab veröffentlicht. Darin beschreibt der Autor Peps Beziehung zu Mario Götze, seine fehlende Leidenschaft für Motivations-Ansprachen und ein Abendessen mit Thomas Tuchel.

Guardiola war demnach kein Anhänger großer Motivations-Ansprachen, weil er damit in Barcelona schlechte Erfahrungen gemacht hat.

"Pep hält drei taktische Ansprachen (die erste am Tag vor dem Spiel, die beiden anderen am Tag des Spiels selbst), aber nie in der Umkleide und auch nie, um zu emotionalisieren", schrieb Perarnau.

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

Mit Dortmund-Trainer Thomas Tuchel pflegte Guardiola einen engen Austausch, so trafen sich die beiden etwa nach Bayerns 5:1-Sieg über den BVB im November 2015:

"Tuchel wollte unbedingt wissen, welche Gedanken sich Guardiola im Vorfeld des Spiels gegen ihn gemacht hatte. (...) Guardiola wiederum wollte aus erster Hand erfahren, warum Tuchel sein Team in so vielen Teilen verändert hatte und welche Pläne er für die nähere Zukunft hegte."

Erlebe die Highlights der Bundesliga auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Ebenfalls thematisiert wird in dem Buch Guardiolas Verhältnis mit Mario Götze:

"Er zermarterte sich das Hirn darüber, wie er Götze die außergewöhnliche Leistung entlocken konnte, zu der er fähig war, die er aber seit seinem Weggang aus Dortmund selten gezeigt hatte: Keinem anderen Spieler hat er so viel Zeit gewidmet wie ihm."

Pep Guardiola im Steckbrief

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
13. Spieltag
14. Spieltag

Bundesliga, 13. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.