Oliver Burke will FC Bayern die Meisterschaft wegschnappen

Leipzigs Burke spricht vom Titel

Von Ben Barthmann
Dienstag, 08.11.2016 | 10:20 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Zehn Spieltage und RB Leipzig ist punktgleich mit dem FC Bayern München. Das gibt Mut und macht im Fall von Oliver Burke vielleicht sogar übermütig. Doch der Neuzugang will sich mit dem Rekordmeister messen.

Noch ist RB Leipzig in der Bundesliga ungeschlagen und mit dem FC Bayern München gemeinsam an der Spitze der Tabelle zu finden. Noch? Nicht unbedingt, meint Neuzugang Oliver Burke bei Sky Sports News HQ. Der 19-Jährige hat große Ziele: "Ich möchte die Bundesliga gewinnen und ich will diesen Titel mit RB Leipzig holen."

Ob es schon dieses Jahr so weit sein soll, scheint für den Schotten mit Vertrag bis 2021 nicht erheblich und doch ist er zuversichtlich: "Warum nicht? Wir haben die Spieler, wir haben die Qualität, wir haben ein großartiges Team - es gibt keinen Grund, warum wir es nicht können sollten."

Letztlich ist die Zielsetzung aber auch nur Folge einer normalen Motivation: Jedes Spiel gewinnen zu wollen. "Natürlich ist es gut, auf einem Champions League-Platz zu stehen, aber wir nehmen jedes Spiel, wie es kommt. Wir arbeiten weiter sehr hart und so werden wir auch ans Ziel kommen", so Burke.

Rangnick plant "momentan" keine Wintertransfers

Verstärkungen wird es derweil nicht geben, das stellte Ralf Rangnick bei der Bild klar. "Wir vertrauen dem aktuellen Team zu 100 Prozent und haben momentan nicht vor, im Winter tätig zu werden", erklärte der 58-Jährige. Für ihn sei entscheidend, dass die Transfers aus dem Sommer eingeschlagen hätten.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

"Schulnoten vergebe ich nicht, aber sagen wir es so: Ich würde jeden von ihnen wieder holen. Die Entwicklung der letzten Monate hat auch mit den Neuen zu tun. Konkurrenzkampf und Trainingsniveau wurden erhöht", so Rangnick. Er ist eher vorsichtig optimistisch: "Bei einem Punkteschnitt von 2,4 kann man von einem sehr guten Start sprechen."

Oliver Burke im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung