Gladbach: Kevin Wimmer angeblich Kandidat für die Innenverteidigung

Gladbach vor Verpflichtung eines Ex-Kölners

SID
Donnerstag, 17.11.2016 | 13:31 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Borussia Mönchengladbach fahndet ob zweier unklarerer Personalien im Defensivbereich nach einem neuen Abwehrspieler. Dabei haben es die Fohlen offenbar mit Kevin Wimmer auf einen Ex-Spieler des Erzrivalen 1. FC Köln abgesehen.

Das berichtet der Express. Demnach versucht Manager Max Eberl den Innenverteidiger von Tottenham Hotspur an den Niederrhein zu lotsen. Der Österreicher sitzt bei den Spurs meist nur auf der Tribüne, in der Premier League kam er in dieser Saison erst 90 Minuten zum Einsatz.

Grund für das Gladbacher Interesse ist die unklare Lage bei zwei aktuellen Innenverteidigern. Andreas Christensen muss nach seinem Leihende 2017 ziemlich sicher zu seinem Stammverein FC Chelsea zurückkehren, Alvaro Dominguez plagt sich seit Monaten mit Verletzungssorgen herum.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Bei Tottenham steht Wimmer noch bis 2021 unter Vertrag, sein Marktwert wird auf sieben Millionen Euro taxiert. Von 2012 bis 2015 spielte der 24-Jährige einst für Gladbachs Erzrivalen 1. FC Köln.

Kevin Wimmer im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung