Freitag, 18.11.2016

Julian Nagelsmann und die TSG Hoffenheim haben kein Pardon

Nagelsmann: Keine Geschenke für Gisdol

1899 Hoffenheim nimmt am Sonntag (ab 15.30 im LIVETICKER) keine Rücksicht auf Ex-Trainer Markus Gisdol, der sich mit dem Hamburger SV im freien Fall befindet. "Ich wünsche Markus, dass er erfolgreich ist. Aber natürlich erst nach Sonntag", sagte 1899-Trainer Julian Nagelsmann am Freitag: "Wir kennen uns ganz gut, der letzte Kontakt ist aber schon etwas her."

Jetzt bei Tipico wetten - und 100€ Neukundenbonus sichern!

Gisdol war Ende Oktober 2015 nach einer Niederlage gegen den HSV bei den Kraichgauern entlassen worden, seit dem 26. September ist er bei den Hamburger angestellt. Der "Dino" ist aber weiterhin Tabellenletzter - im Gegensatz zu den Hoffenheimern, die Platz drei verteidigen wollen.

Erlebe die Highlights der Bundesliga auf DAZN

"Die Spieler haben sehr gut trainiert. Sie wollten jedes Trainingsspiel gewinnen, also wollen sie das auch am Sonntag", sagte Nagelsmann: "Wir wollen bestätigen, dass wir zurecht da oben stehen. Das ist eine psychische Belastung, wenn auch eine positive."

Alle Infos zur TSG Hoffenheim

Das könnte Sie auch interessieren
Mark Uth fehlt der TSG mehrere Wochen

Hoffenheim muss auf Uth verzichten

Julian Nagelsmann will auch pädagogisch wirken

Nagelsmann kritisiert Unsportlichkeiten

Pavel Kaderabek spielt eine starke Saison mit der TSG Hoffenheim

Berater: Schalke mit Interesse an Kaderabek


Diskutieren Drucken Startseite
22. Spieltag
23. Spieltag

Bundesliga, 22. Spieltag

Bundesliga, 23. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.