Fussball

Treffen mit Horst Heldt und Nico-Jan Hoogma

Von SPOX
Dietmar Beiersdorfer ist AG-Chef, Jens Meier ist Präsident des Hamburger SV

Der Hamburger SV ist weiter ohne Sportdirektor. Der Vorstandsvorsitzende Dietmar Beiersdorfer intensiviert die Suche aber nun. Nach Informationen der Bild soll es in den letzten beiden Tagen zwei Geheimtreffen des HSV mit potenziellen Kandidaten gegeben haben. Die Gesprächspartner waren wohl Horst Heldt und Nico-Jan Hoogma. Der Niederländer bestätigte Gespräche.

Gestern soll laut dem Boulevard-Blatt Hoogma in der Hansestadt gewesen sein. Der Niederländer, aktuell in Amt und Würden bei Heracles Almelo, reiste dafür extra aus der Heimat an. Beim Treffen soll auch Aufsichtsrats-Chef Karl Gernandt anwesend gewesen sein.

"Ich habe gute Gespräche geführt, auch wenn sich ein großer Klub wie der HSV sich breit aufstellt", bestätigte Hoogma gegenüber Voetbal International den Kontakt mit den Rothosen: "Es gibt zweifellos mehrere Kandidaten. Ich warte in Ruhe ab."

Einer der anderen heißen Kandidaten soll Horst Heldt sein. Auch mit ihm sprachen die HSV-Oberen. Allerdings soll das Verhältnis zwischen dem ehmaligen Manager von Königsblau und dem neuen Hamburger Trainer Markus Gisdol aus gemeinsamen Zeiten bei Schalke 04 angespannt sein.

Treffen mit Basel-Manager und BVB-Chefscout

Ebenso gab es Treffen mit Basel-Manager Georg Heitz und dem Dortmunder Chefscout Sven Mislintat. Beide gelten jedoch als Außenseiter. Während Mislintat vom BVB keine Freigabe bekommt, ist Heitz nicht mit der Bundesliga vertraut und besitzt wohl nicht die nötigen Marktkenntnisse.

Erlebe die Highlights der Bundesliga auf DAZN

Der Zeitpunkt eines Abschlusses ist weiter offen. Die HSV-Bosse sondieren weiter den Markt. Die klaren Favoriten bleiben aber Hoogma und Heldt.

Alle Infos zum Hamburger SV

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung