BVB-Geschäftsführer verkündet Rekordzahlen und gibt sich kampfeslustig

Watzke: "Barca kann sich warm anziehen"

Von SPOX
Sonntag, 20.11.2016 | 13:20 Uhr
Hans-Joachim Watzke sieht den BVB auf dem Vormarsch
Advertisement
Copa Sudamericana
Live
Arsenal -
Recife
Copa do Brasil
Paranaense -
Gremio
Bundesliga
Bundesliga Test 1
First Division A
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
West Ham
Premier League
Kamjanske -
Schachtjor Donezk
Emirates Cup
Arsenal -
Benfica
Bundesliga
Bundesliga Test 2
Bundesliga
Bundesliga Test 3
Bundesliga
Bundesliga Test 6
Bundesliga
Bundesliga Test 4
Bundesliga
Bundesliga Test 5
Bundesliga
Bundesliga Standout Test 7
First Division A
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Partizan -
Javor
1. HNL
Rijeka -
Istra
Super Cup
Monaco -
PSG
Serie A
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
Real Madrid -
Barcelona
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Emirates Cup
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
Arsenal -
Sevilla
Bundesliga
Bundesliga Test 9
First Division A
St. Truiden -
Gent
Superliga
Brondby -
Lyngby
Bundesliga
Bundesliga Test 8
Bundesliga
Bundesliga Test 10
Super Liga
Rad -
Roter Stern
Serie A
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Gremio -
Santos
Premier League
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
Copa Sudamericana
Libertad -
Huracan
Club Friendlies
Villarreal -
Real Saragossa
UEFA Champions League
Basaksehir -
Brügge
Copa Sudamericana
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Santos -
Flamengo
Copa Sudamericana
Olimpia -
Nacional
Copa Sudamericana
Atletico Junior -
Deportivo Cali
Ligue 2
Lens -
Nimes
First Division A
Lüttich -
Genk
Ligue 1
Monaco -
Toulouse
Championship
Sunderland -
Derby
J1 League
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Celtic -
Hearts
Club Friendlies
Crystal Palace -
FC Schalke 04
Championship
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Liverpool -
Bilbao
Club Friendlies
Tottenham -
Juventus
Championship
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Metz -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Caen
Ligue 1
St. Etienne -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Rennes
CSL
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
Lille -
Nantes
Allsvenskan
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
SC Freiburg -
Turin
Ligue 1
Angers -
Bordeaux
Club Friendlies
Brighton -
Atletico Madrid
Championship
Bolton -
Leeds
First Division A
Anderlecht -
Oostende
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Hajduk
Club Friendlies
Inter Mailand -
Villarreal
Copa Libertadores
River Plate -
Guarani
J1 League
Shimizu -
Osaka
J1 League
Kobe -
Kashima
League Cup
Colchester -
Aston Villa
Copa Libertadores
Gremio -
Godoy Cruz
Club Friendlies
Sevilla -
AS Rom
Copa Libertadores
Botafogo -
Nacional

Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hat am Sonntagnachmittag auf der Mitgliederversammlung von Borussia Dortmund einen Umsatzrekord verkündet. Bei der Mitgliederzahl sieht er den "großartigsten Verein der Welt" auf dem Vormarsch.

Der 57-Jährige eröffnete seine Rede mit den Geschäftszahlen des BVB: "Wir haben einen Umsatzrekord - das wird hoffentlich Standard in den nächsten Jahren." Das Eigenkapital der Borussen beläuft sich auf 309 Millionen Euro. "Schulden: null", fügte Watzke an und erntete dafür tosenden Applaus.

In der Folge konnte sich der Dortmunder Macher auch eine Spitze gegen Manchester City nicht verkneifen. Eine Grafik zeigte das UEFA Ranking, in dem der BVB auf Rang sieben steht - sechs Plätze vor den Citizens. Watzke dazu: "Ilkay Gündogan hat im Kicker vom Weltklub Manchester City gesprochen. Da müssen die noch etwas aufholen."

"Cristiano Ronaldo wollte nicht"

Die Schwierigkeiten des Neuaufbaus nach dem Abgang von Gündogan, Mats Hummels und Henrikh Mkhitaryan im Sommer kommentierte der Geschäftsführer humorvoll: "Cristiano Ronaldo wollte nicht." Aus dem Publikum rief ein Mitglied ihm entgegen: "Den wollen wir auch nicht."

Auch die steigende Mitgliederzahl stimmt Watzke positiv und stachelt ihn zu einer Kampfansage an: "Barcelona und Lissabon können sich warm anziehen - das ist nur noch eine Frage von Jahren." Mit 144.141 Mitgliedern steht der BVB derzeit weltweit auf Rang vier hinter Bayern München (277.000), Benfica (156.916) und dem FC Barcelona (153.500).

Großartigster Verein

Das zeitweise schwierige Verhältnis zu den Fans möchte der Macher ebenfalls kitten. "Das Fanhaus kommt", rief Watzke zu den Plänen eines Treffpunkts für alle Fans. Außerdem entschuldigte er sich für seinen Satz vom Spagat zwischen Borsigplatz und Shanghai: "Das ziehe ich hiermit zurück." Die Herkunft soll nie vergessen werden: "Borussia Dortmund hat seine Wurzeln in Dortmund, in Westfalen, und wird diese nie verleugnen!"

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Abschließend brachte Watzke die Halle noch einmal zum Toben: "In der Kombination aus großen Erfolgen, großer Tradition und einer unvergleichlichen Solidarität ist das sowieso der großartigste Verein der Welt."

Borussia Dortmund in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung