Jansen: "HSV? Habe gutes Gefühl"

Von Ben Barthmann
Mittwoch, 23.11.2016 | 09:46 Uhr
Ex-HSV-Kapitän Marcell Jansen ist vor dem Nordderby gegen Bremen zuversichtlich
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Die Krise beim HSV geht momentan durch die Medien wie kaum eine andere. Einzig Ex-Spieler Marcell Jansen redet dagegen an und sieht durchaus positive Ansätze.

Mit Blick auf das Nordderby zittern beim Hamburger SV die Knie. Vom Duell mit Werder Bremen hängt viel ab, Zuspruch erhält der Klub allerdings von Ex-Spieler Marcell Jansen. "Ich habe ein gutes Gefühl. Der HSV hat es vergangene Woche geschafft, gegen eine Mannschaft wie Hoffenheim zu punkten", ordnete dieser bei der Bild ein.

Für ihn sei momentan vor allem eines entscheidend: "Man hat gesehen, dass noch Leben in der Truppe ist. Bremen hingegen hat in den letzten Wochen alles liegen gelassen." Die entscheidenden Spiele der Hinrunde stehen an und Jansen ist optimistisch: "Mit dem Nord-Derby, Darmstadt und Augsburg kannst du in den nächsten drei Wochen einiges wiedergutmachen."

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Somit tippt Jansen nicht nur auf einen Sieg für den HSV, sondern schickt auch ein bisschen Motivation mit: "Allein die Chance zu haben, die verkorkste Hinrunde noch zu retten, muss jetzt eine gewisse Geilheit in den Spielern wecken."

Alles zum Hamburger SV

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung