Hamburger SV: Markus Gisdol fand Kurztrainingslager gut

Kurztrainingslager für Gisdol ein Erfolg

SID
Donnerstag, 24.11.2016 | 15:42 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Für Trainer Markus Gisdol vom Schlusslicht Hamburger SV ist das Kurztrainingslager der Hanseaten in Barsinghausen vor dem Nordderby am Samstag (15.30 Uhr im LIVETICKER) gegen Werder Bremen schon jetzt ein Erfolg.

"Dabei war das enge Zusammensein der Spieler wichtiger als die Vorbereitung in Ruhe und Abgeschiedenheit", sagte der Coach 48 Stunden vor dem Anpfiff der Partie im Volksparkstadion.

Der Tabellenletzte hält sich seit Mittwoch in der Sportschule des Niedersächsischen Fußballverbandes auf, die Abreise ist für Freitag geplant. Gisdol bezeichnete den Kurztrip als teambildende Maßnahme und Teil eines Gesamtpakets. In der vergangenen Woche hatte der 47-Jährige den bisherigen Mannschaftskapitän Johan Djourou abgesetzt und durch Gotoku Sakai ersetzt.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Gisdol warnte davor, die sportliche Bedeutung des Derbys überzubewerten: "Natürlich steckt in dieser Partie viel Bundesliga-Geschichte, da kribbelt es, ohne dass man es will. Aber es ist weder ein Endspiel noch ein Schicksalsspiel."

Markus Gisdol im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung